Professional Translation Services

Professionelle Übersetzungen von Lengua Translations

bigimg01
Kostenvoranschlag

Kostenvoranschlag

Datei anhängen:

Professional translation services
Kostenvoranschlag

Kostenvoranschlag

Datei anhängen:

Lengua Translations - Professional Translation Services: AGB

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr von Lengua Translations, Grubenweg 14, 96253 Untersiemau, Deutschland, mit unseren Kunden. Die AGB werden vom Kunden durch das Lesen unserer Webseite und die Auftragserteilung anerkannt und gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung. Sie gelten also auch für künftige Geschäfte. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für uns nur verbindlich, wenn wir sie ausdrücklich anerkannt haben. Die Übersetzungen von Lengua Translations werden von freiberuflichen Mitarbeitern ausgeführt, diese sind meist nicht im Büro von Lengua Translations tätig, sondern an ihrem jeweiligen Wohn- und Arbeitsort, meist im Land der Zielsprache. Lengua Translations nimmt lediglich eine qualifizierte Auswahl der Übersetzer vor, wobei wir sehr auf die Qualifikation der Übersetzer achten und diese bei Fragen unterstützen. In fast allen Fällen ist ein Hochschuldiplom als Dolmetscher oder Übersetzer erforderlich sowie eine gerichtliche Beeidigung, Vereidigung oder Ermächtigung bei Urkundenübersetzungen und eine Spezialisierung auf bestimmte Fachbiete. Die Übersetzer übersetzen ausschliesslich in ihre Muttersprache.

2. Auftragserteilung

Der Kunde erteilt die Übersetzungsaufträge vorzugsweise per Internet-Formular, oder per Fax oder Post. Der Kunde gibt uns die Zielsprache des Textes sowie gegebenenfalls besondere Terminologiewünsche bekannt. Zusätzlich muss immer der Verwendungszweck der Übersetzung mitgeteilt werden. Dies ist für die Qualität der Übersetzung und für den zu verwendenden Stil sehr wichtig, z.B. wenn die Übersetzung veröffentlicht oder gedruckt werden soll. Der Kunde kann unter mehreren verschiedenen Datenformaten für die Erstellung der Übersetzung wählen. Wir haften nicht für Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch eine unklare, unrichtige oder unvollständige Auftragserteilung entstehen. Informationen und Unterlagen, die zur Erstellung der Übersetzung notwendig sind, hat uns der Auftraggeber unaufgefordert und bei Auftragsvergabe zur Verfügung zu stellen (Glossare des Auftraggebers, Abbildungen, Zeichnungen, Tabellen, Erläuterung von Abkürzungen usw.). Fehler, die sich aus der Nichteinhaltung dieser Obliegenheiten ergeben, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

3. Ausführungen durch Dritte

Wir dürfen uns zur Ausführung aller Geschäfte, sofern wir dies für zweckmäßig oder erforderlich erachten, Dritter bedienen. Dabei haften wir nur für eine sorgfältige Auswahl. Kontakt zwischen dem Kunden und einem von uns eingesetzten Dritten ist nur mit unserer Einwilligung erlaubt. Grundsätzlich besteht die Geschäftsverbindung nur zwischen dem Kunden und uns.

4. Preise

Alle Angebote und Preise sind freibleibend. Die Preise verstehen sich in EURO, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei umfangreichen Aufträgen kann eine Anzahlung oder eine Zahlung in Raten entsprechend der fertiggestellten Textmenge verlangt werden. Alle in unseren Angeboten genannten Preise sind Nettopreise ohne Mehrwertsteuer, falls die Mehrwertsteuer nicht genannt sein sollte.

5. Lieferfristen

Lieferfristen werden nach bestem Wissen und Gewissen dem Kunden angegeben. Sie können immer nur voraussichtliche Termine sein. Eine Lieferung gilt als erfolgt, wenn die Übersetzung an den Kunden abgeschickt wurde. Im Interesse der Qualität ist in seltenen Fällen eine geringfügige Überschreitung des geplanten Liefertermins erforderlich.

6. Störung, höhere Gewalt, Schließung und Einschränkung des Betriebs, Netzwerk- und Serverfehler, Viren

Wir haften nicht für Schäden, die durch Störung unseres Betriebs, insbesondere durch höhere Gewalt, z.B. Naturereignisse und Verkehrsstörungen, Netzwerk- und Serverfehler, etwaige andere Leitungs- und Übertragungsstörungen und sonstige von uns nicht zu vertretenden Hindernisse entstehen. In solchen Ausnahmefällen sind wir berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Das gleiche gilt, wenn wir aus wichtigem Grunde unseren Betrieb, insbesondere unseren Online-Service, für eine bestimmte Zeit ganz oder teilweise einstellen oder einschränken. Wir haften ebenfalls nicht für Schäden, die durch Viren entstehen. Bei Lieferungen von Dateien per E-Mail, Fax oder jeglicher anderer Fernübertragung ist der Kunde für eine endgültige Überprüfung der übertragenen Dateien und Texte zuständig. Der Kunde sollte uns immer eine Bestätigung senden, dass die Übersetzung bei ihm angekommen ist oder bei Überschreitung des Liefertermins nachfragen, da es nie auszuschliessen ist, dass eine e-mail-Nachricht oder ein Fax auch einmal verloren gehen oder von einem Spamfilter gelöscht werden kann.

7. Haftung

Falls keine besonderen Vereinbarungen über die qualitativen Anforderungen an die Übersetzung getroffen wurden oder aus der Art des Auftrags keine spezifischen Anforderungen ersichtlich sind, fertigt der Auftragnehmer die Übersetzung des Textes nach bestem Wissen und Gewissen vollständig sowie sinngemäß, orthographisch und grammatikalisch richtig zum Zweck der Information an. Erhebt der Auftraggeber unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen (Eingang bei uns), keine schriftlichen Einwendungen, so gilt die Übersetzung als genehmigt. Der Auftraggeber verzichtet in diesem Fall auf sämtliche Ansprüche, die ihm wegen eventueller Mängel der Übersetzung zustehen könnten. Rügt der Auftraggeber innerhalb dieser 14-Tages-Frist einen objektiv vorhandenen und nicht nur unerheblichen Mangel, so ist dieser Mangel so genau wie möglich zu beschreiben, und uns ist zunächst Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben. Dies gilt auch für Eilaufträge mit einer sehr kurzen Lieferfrist. Ist eine erste Nachbesserung nachweislich erfolglos, so hat Lengua Translations das Recht auf eine zweite und eine dritte Nachbesserung. Wenn eine dritte Nachbesserung scheitern sollte, hatt der Auftraggeber das Recht auf Minderung des Rechnungsbetrages, Wandlung oder Rücktritt vom Vertrag. Weitergehende Ansprüche, einschließlich Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung, sind ausgeschlossen. Die Haftung ist in jedem Fall auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden und in der Höhe nach auf den Wert des betreffenden Auftrages (Übersetzungspreis) begrenzt.

Wir haften in jedem Fall nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz, maximal in der Höhe des Werts des Übersetzungsauftrags (Übersetzungspreis)

Wir haften nicht für Übersetzungsfehler, die vom Auftraggeber durch unrichtige, unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Informationen oder Unterlagen oder durch fehlerhafte oder unleserliche (auch teilweise) Quelltexte verursacht wurden. Gibt der Kunde den Verwendungszweck der Übersetzung nicht an, vor allem wenn sie zu veröffentlichen ist oder für Werbezwecke verwendet wird, so kann er nicht Ersatz des Schadens verlangen, der dadurch entsteht, dass der Text sich für den Verwendungszweck als ungeeignet erweist bzw. dass aufgrund einer mangelhaften Adaption die Veröffentlichung oder Werbung wiederholt werden muss oder zu einer Rufschädigung oder einem Imageverlust des Unternehmens führt.

Gibt der Kunde nicht an, dass die Übersetzung zum Druck vorgesehen ist oder lässt er uns vor Drucklegung keinen Korrekturabzug zukommen und druckt ohne unsere Freigabe, so geht jeglicher Mangel voll zu seinen Lasten. Werden wir aufgrund einer Übersetzung wegen einer Verletzung des Urheberrechts in Anspruch genommen, oder werden Ansprüche Dritter geltend gemacht, so stellt uns der Auftraggeber in vollem Umfang von der Haftung frei. Bei enger Terminierung (mehr als 10 Normseiten/250 Zeilen/2500 Wörter je Werktag) ist eine Haftung völlig ausgeschlossen. Jedoch erfolgt selbstverständlich eine Nachbesserung, nachdem wir Gelegenheit zur Stellungnahme sowie eine genaue Fehlerbeschreibung zur Prüfung erhalten haben. Der Auftraggeber muss uns in diesem Falle in Übereinstimmung mit dem BGB eine angemessene Frist zur Prüfung und Nachbesserung gewähren.

8. Lieferverzug, Unmöglichkeit, Rücktritt, Kündigung

Zum Rücktritt vom Vertrag ist der Kunde in den Fällen des von uns zu vertretenden Leistungsverzugs und Unmöglichkeit nur berechtigt, wenn die Lieferfrist von uns unangemessen lange überschritten worden ist und er uns schriftlich eine angemessene Nachfrist gesetzt hat oder wenn eine dreimalige Nachbesserung gescheitert ist und eine Minderung ausgeschlossen ist.

Der Auftraggeber kann den Vertrag bis zur Fertigstellung der Übersetzungsarbeiten nur aus wichtigem Grund kündigen. Die Kündigung ist nur dann wirksam, wenn diese Lengua Translations gegenüber schriftlich erklärt wurde (e-mail, Fax oder Post). Lengua Translations steht in diesem Fall Schadensersatz für entgangenen Gewinn in Höhe des vollen Auftragswertes zu. Dies ist auch deshalb erforderlich, da die Übersetzer ihre Zeit planen müssen und nach der Annahme eines Auftrags andere Aufträge absagen müssen. Zudem bedeutet eine Auftragserteilung einen Aufwand für Logistik, Auswahl, Recherchen usw. Stornierungen bereits laufender Aufträge werden deshalb von uns nicht akzeptiert.

9. Abtretung

Die Abtretung der Rechte aus einem Vertrag durch den Kunden bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.

10. Zahlungsbedingungen

Unser Honorar ist in der Regel innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum rein netto fällig. Bei Neukunden ist nur eine Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte oder eine Vorauszahlung per Banküberweisung möglich. Bei Überschreitung des Zahlungsziels werden bankübliche Zinsen sowie Inkassokosten berechnet, falls auch nach einer Zahlungserinnerung per e-mail, Fax oder Post nicht gezahlt wird. Eventuell erforderliche Nachbesserungen bewirken keinen Zahlungsaufschub.

Wir haben neben dem vereinbarten Honorar Anspruch auf die Erstattung der tatsächlich angefallenen Aufwendungen. Korrekturarbeiten werden nach Aufwand berechnet. Wir können bei umfangreichen Übersetzungen einen Vorschuss verlangen, der für die Durchführung der Übersetzung objektiv notwendig ist. Wir können ferner die Übergabe unserer Arbeit von der vorherigen Zahlung des vollen Honorars abhängig machen.

11. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Übersetzung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen unser Eigentum. Bis dahin hat der Auftraggeber kein Nutzungsrecht. Wir haben das Urheberrecht an der Übersetzung. Bei Vervielfältigungen der Übersetzung jedweder Art haben wir Anspruch auf Lizenzgebühren in marktüblicher Höhe.

12. Versand, Übertragung

Der Versand bzw. die elektronische Übertragung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Für eine fehlerhafte oder unvollständige Übertragung der Texte oder für deren Verlust, sowie für deren Beschädigung oder Verlust auf dem nicht elektronischen Transportwege haften wir nicht.

13. Geheimnisschutz

Alle Texte werden vertraulich behandelt, und wir verpflichten uns, nach bestem Wissen und Gewissen Stillschweigen über alle Tatsachen zu bewahren, die uns im Zusammenhang mit unserer Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden. Angesichts der elektronischen Übermittlung von Texten und Daten sowie etwaiger anderer Kommunikation in elektronischer Form zwischen dem Kunden, uns und möglichen Erfüllungsgehilfen können wir einen absoluten Schutz von Betriebs- und Informationsgeheimnissen und sonstigen vertraulichen Daten und Informationen nicht gewährleisten, da es nicht auszuschließen ist, dass unbefugte Dritte auf elektronischem Wege auf die übermittelten Texte Zugriff nehmen.

14. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

Das Vertragsverhältnis und weitere Geschäftsverbindungen zwischen uns und dem Kunden unterliegen ausschließlich dem deutschen Recht unter Ausschluss des internationalen Kaufrechts. Soweit zulässig, gilt für alle Streitigkeiten als ausschließlicher Gerichtsstand für beide Teile Coburg, Bayern, Deutschland.

15. Wirksamkeit

Infolge einer anfänglichen oder später eintretenden Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird die Gültigkeit der übrigen nicht berührt. Es gilt dann eine dem rechtlichen und wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommende gültige Bestimmung als vereinbart.

15. Zusatzvereinbarungen

Wenn der Kunde mit Lengua Translation weitergehende Vereinbarungen trifft, die von diesen AGB abweichen, so sind diese nur gültig, wenn sie von beiden Seiten rechtsgültig unterzeichnet worden sind. Alle anderen Vereinbarungen dieser AGB behalten auch dann ihre Gültigkeit.
Design by Miniweb